Wohnraumlüftung

Der folgende Text und die Bilder sind der Webseite der Firma Viessmann Werke GmbH & Co. KG entnommen.

Frische Luft zum Wohlfühlen

Luft empfinden wir als "frisch", wenn die CO2 Konzentration unter 0,1 Vol. % sinkt. Wenn Sie dafür das Fenster öffnen, lüften Sie entweder zu viel und verschwenden Heizwärme. Oder Sie lüften zu wenig, dann fühlen Sie sich müde und abgespannt. Ein Wohnungslüftungssystem schafft dagegen kontinuierlich ein angenehmes, gesundes Raumklima.

Vorbeugender Schutz gegen Schimmel

Feuchte Raumluft ist einer der Hauptgründe für Schimmelbefall. Eine Wohnraumlüftung gleicht den Feuchtehaushalt in den Räumen aus. Dadurch können Bauschäden vermieden werden. Die Reduzierung von Schimmelpilzwachstum sowie die Filterung der Außenluft tragen weiter zu mehr Behaglichkeit und Wohlbefinden bei.

Optimal lüften, weniger zahlen

Jedes Lüftungs-System benötigt Strom - aber dieser Energieeinsatz lohnt sich. Denn die Wärmeenergie, die in der verbrauchten Luft gespeichert ist, kann zum größten Teil wieder zurück gewonnen werden. So lüften Sie ohne Wärmeverluste und sparen, übers Jahr gesehen, Heizkosten.